Gemeinschaftsdrückjagd bei "Sauwetter" !

Am Sonntag, den 11. Januar 04 fand die erste Gemeinschaftsdrückjagd der linksmainischen Reviere der Altlandkreise Gemünden und Lohr statt.

Da sich das Schwarzwild in den letzten Jahren durch die günstige Witterung und mehreren Eichel-Mastjahren massiv vermehrt hat und in der Landwirtschaft auf den Wiesen und Maisäckern starke Schäden festgestellt wurden, wurde diese Jagdart erstmalig bei uns durchgeführt.

Nach Anregung des Schwarzwildbeauftragten Georg Schlund wurde in den Revieren – Massenbuch 1 und 2, Schönrain, Hofstetten, Hofstetten-Waldkörperschaft, Steinbach, Wiesenfeld, Wernfeld, Halsbach und Harrbach diese Gemeinschaftsdrückjagd durchgeführt.

Der Sinn einer solchen Drückjagd ist, in allen genannten Revieren zur gleichen Zeit
( 10 Uhr bis 13 Uhr ) die Wildschweine durch Treiber zu beunruhigen. Das Schwarzwild kann nun auf der Flucht von den ansitzenden Jägern auch über die eigenen Reviergrenzen durch die Jäger des Nachbarreviers bejagt werden.

Der Erfolg übertraf alle Erwartungen und so erzielte man trotz ungünstiger Witterung - im Sinne des Wortes "Sauwetter" - folgende Strecke :

klicken um zu vergrößern
Massenbuch 1 21  
Massenbuch 2 5  
Schönrain 19  
Hofstetten 1  
Hofstetten-Waldkörperschaft 9  
Steinbach 3  
Wiesenfeld 9  
Wernfeld 5  
Halsbach 1  
Harrbach 1  

 
Summe 73  Sauen

Dies heißt letztendlich, dass 73 Wildschweine in einer 3-stündigen Jagd von ca. 90 Jägern, verteilt auf einer Fläche von ca. 5000 Ha. erlegt werden konnten. Auch 6 Füchse und 5 Rehe konnten dabei gestreckt werden. Dies ist ein gelungener Beitrag die Wildschweinpopulation und Schadenssituation in der Landwirtschaft nachhaltig zu verringern.

Die Gesamtstrecke wurde unter großer Beteiligung der Massenbucher Bevölkerung am Tennisheim in Massenbuch verblasen. Mit dem Hinweis, dass viele Revierinhaber gerne diese Wildschweine an interessierte Bürger verkaufen würden und dem Dank an Treiber, Jäger und die Rücksichtnahme der Bevölkerung schloss Ernst Lippert aus Massenbuch die Aktion.

© BJV-Lohr.de - Impressum